U13: knappe Niederlage im Topspiel

U13: knappe Niederlage im Topspiel

D1 / U13 11.03.2019

Stark ersatzgeschwächt reiste man am Samstag,9.3. zum Tabellendritten nach Schonnebeck.

David, Kiro, Petros, Okay, Vageli und Diar standen auf der großen Ausfallliste, so dass sich die Mannschaft fast von alleine aufstellte. Da zumindest die 5 erstgenannten am letzten Wochenende noch in der "Startneun" standen, musste die Mannschaft ziemlich umgekrempelt werden.

"Sicher stehen" war die Marschroute für die ersten Minuten und der Plan ging die ersten Minuten auch gut auf. Schonnebeck presste sehr früh und aggresiv und wir brauchten ein paar Minuten um nicht andauernd in die Pressingfalle zu laufen, kamen dann aber immer besser ins Spiel.

Gerade als man das Gefühl hatte, richtig gut drin zu sein, hatte man nach einer Ecke eine Doppelchance, wo der Torschrei schon auf den Lippen war. Leider kam es anders.

Ein Schonnebecker Verteidiger konnte den Ball von der eigenen Torlinie klären und den langen Ball macht der starker Stürmer von Schonnebeck wunderbar fest.

Über 3 Stationen rollte ein bemerkenswerter Konter und der Ball schlug in unseren linken Winkel ein. Ein tolles, aber sehr ärgerliches Tor.

Unsere Mannschaft war von diesem Wechselbad der Gefühle sichtlich geschockt und spielte in der nächsten Phase sehr schlecht.Prompt konnte Schonnebeck auf 2:0 erhöhen.

Nach einer kurz ausgeführten Ecke, pennte unser zugeordneter Mann und der Außen konnte sich seelenruhig den Ball hinlegen und flanken.Er fand am langen Pfosten auch einen Teamkollegen, der aus kurzer Distanz einköpfen konnte.

Fast hätten wir nur 2 Minuten später, das 3:0 kassiert. Doch Noah konnte den Schuss, wunderbar aus dem Winkel holen.

Das Spiel schien uns schon zu diesem frühen Zeitpunkt aus den Händen zu gleiten.

Trainer Stefan Schiborr reagierte prompt und wechselte 2 mal. Deutlich offensiver war die Ausrichtung nun und tatsächlich dauerte es nur wenige Minuten, bis man das Spiel wieder im Griff hatte.

Und ab diesem Moment ging es eigentlich nur noch in eine Richtung.

Richtig gefährlich konnte man aber erst kurz vor der Halbzeit 2 mal werden. Leon und Lennox vergaben gute Chancen nur knapp.

Ein 2:1 vor der Halbzeit wäre ein Dosenöffner und zu diesem Zeitpunkt auch verdient gewesen.

In der Halbzeit die nächste Hiobsbotschaft. Leon musste nach einem Eisbein runter und war damit der 7. Spieler der uns nicht zur Verfügung stand.

In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild.

Schonnebeck konzentrierte sich nun auf die Abwehr und überließ uns zu großen Teilen den Ball. Ab und an wurden sie durch Konter und Standards nochmal gefährlich, aber insgesamt gab es keine nenneswerte Chance mehr für den Gastgeber.

Gegen den tiefstehend und taktisch gut aufgestellten Gegner, taten wir uns aber ebenso schwer Torchancen zu erarbeiten.

Noah war es in der 45. Minute mit einer Großchance, die der Schonnebecker Torwart stark entschärfen konnte.

Die resultierende Ecke sollte wohl zum größten Aufreger des Spiels werden.

Der Ball kam von Matej rein, und Tim sowie der gegnerische Torwart gingen zum Ball. Der Torwart von Schonnebeck kam nicht an den Ball und riss Tim mit sich zu Boden.

In meinen Augen ein glasklarer Elfmeter, den der sonst starke Schiedsrichter nicht geben wollte.

Es dauerte nun bis kurz vor Schluss, bis wir zur nächsten guten Chance kam. Wieder war es eine Ecke, die dieses mal Chris scharf reinbrachte.

Am kurzen Pfosten verpassten 3 Füße und der Ball fand ohne weitere Berührung, den Weg ins Tor. Leider kam dieses Tor zu spät und das Spiel wurde kurz darauf beendet.

Trotz einer starken Leistung, muss man sich der Heimmannschaft zum zweiten mal in dieser Saison geschlagen geben. Sehr bitter, da man sowohl im Hin- als auch im Rückspiel sicher nicht die schlechtere Mannschaft war.

Trotzdem sollte uns gerade die zweite Halbzeit zu hoffen geben, ohne 7 Spieler ein Topspiel der Essener Leistungsklasse auf Augenhöhe zu gestalten, ist aller Ehren wert.

Auch die Spieler, die in den letzten Wochen wenig zum Zug kamen, zeigten fast durchweg gute Leistungen und konnten die Chance sich wieder für die erste 9 zu qualifizieren gut nutzen.

Trotz der Niederlage bleibt man auf Platz 2., da auch Kray sein Spiel am Wochenende verloren hat bleibt der Abstand nach oben bei 5 Punkten.

Schonnebeck und Adler konnten wieder auf 3 Punkte ran kommen.

Nächste Woche werden die nächsten Punkte in Mintard vergeben. 

Zu guter Letzt: 

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Noah und Jon aus der D2. Beide sprangen, aufgrund unserer personellen Notsituation, kurzfristig ein und machten jeweils ein tolles Spiel. So einen guten Eindruck gegen 1 Jahr ältere Gegenspieler zu machen ist nicht selbstverständlich.

Tolle Leistungs Jungs. Danke!

 

Spvg Schonnebeck

2 : 1

ESG 99/06

Samstag, 9. März 2019 · 10:00 Uhr

Meisterschaftsspiel

Zuschauer: 80

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.