Testspielsiege nach Aus in Hallenendrunde

Testspielsiege nach Aus in Hallenendrunde

1. Herren 23.01.2020

Mit zwei Testspielsiegen zeigt sich die Erste gut erholt vom Hallenspektakel

4:3, 2:3, 0:5. So lauten ganz nüchtern die Ergebnisse gegen die Gruppengegner DJK SF Katernberg 13/19, SF Niederwenigern und Ruwa Dellwig. Wie so häufig im Fußball sind die blanken Zahlen auf der einen Seite das einzig ins Gewicht fallende und doch selten so unwichtig, wie in diesem Fall. Gegen einen Oberligisten, einen Bezirksligisten und einen Kreisligisten, dessen Hallenmannschaft zuvorderst aus ehemaligen Oberligaspielern bestand, hat sich unsere Erste am vergangenen Wochenende teuer verkauft.

So zeigte die Mannschaft um Hallencoach Onur gerade gegen die Sportfreunde aus Katernberg eine couragierte Leistung und belohnte sich mit einem - wegen des Zeitpunkts des entscheidenden Tores - glücklichen Sieg; trotzdem war man sich in beiden Lagern nachher einig, dass das bessere Team am Ende gewonnen hatte. Das Spiel gegen Niederwenigern stand hingegen schon früh unter einem schlechten Stern. Nach zwei individuellen Fehlern lagen unsere Jungs schnell mit zwei Treffern zurück. Zwar kämpften sie sich wieder heran, zu mindestens einem Punktgewinn sollte es jedoch nicht reichen, da Sergej Stahl aus eigener Hälfte mit einem Traumtor jegliche Hoffnungen zerstörte.

Gegen Ruwa Dellwig machte sich dann die Belastung der vorherigen Wochen bemerkbar. Man gewann den Eindruck, dass die Luft raus war. Hinzu kam, dass Dellwig einen tollen Start erwischte und wir unsere ersten Chancen liegen ließen. Die Köpfe gingen runter, das Ergebnis in die Höhe. Schade drum. Ein besserer Abschluss wäre dem wiedergenesenen Kapitän Paul Anton und seinen Mannen vergönnt gewesen.

Lange Ausruhen konnte sich aber keiner der Spieler. Direkt Montags stand ein Testspiel gegen die eigene u19 auf dem Plan. Das Spiel wurde genutzt, um etwas zu experimentieren und wurde durch einen schönen Treffer unseres Neuzugangs David Lauk mit 1:0 gewonnen.

Am gestrigen Mittwoch fuhr man schließlich noch zur u19 des FC Kray. Auch hier wurde munter durchgewechselt und experimentiert. Zwei Elfmetertreffer durch Schevan besiegelten das 2:1 gegen den Nachbarschaftsnachwuchs. Insgesamt zeigte die Mannschaft des Trainers Nicolas Scholz auch hier eine gute Leistung: "Wenn auch die Chancenverwertung etwas zu wünschen übrig ließ, muss man gegen diese tolle, junge Mannschaft erstmal so souverän auftreten. Gegen den Ball hatten wir gerade in der ersten Halbzeit alles im Griff und hätten eigentlich zu Null spielen müssen. Wichtig ist aber, dass man direkt sehen konnte, wie leistungsbereit die Jungs schon wenige Tage nach der kleinen Enttäuschung in der Halle wieder sind."

Was bleibt nun nach dieser Hallenrunde? Einige tolle Videos und Erinnerungen an schöne Tore, ein mutiger sowie offensiver Auftritt und Werbung für den Fußball an der #hubertusburg. Wir hoffen, dass wir den einen oder anderen Fußballfreund aufmerksam machen konnten und in Zukunft an der "Burg" begrüßen dürfen.

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.